REGION

Surfurlaub in Frankreich

Frankreich ist sicherlich das erste und nächstgelegene Anlaufziel für deutsche Surfer bzw. Wellenreiter. Hier entstanden mit die ersten Surfcamps und Surfschulen in Europa und die meisten deutschen Surfer haben hier Wellenreiten gelernt und das erste Surfcamp bzw. einen Surfkurs besucht. In Biarritz haben die ersten Surfer überhaupt in Europa auf den Wellen geritten. Vor allem die Südwestküste Frankreichs, zwischen Bordeaux und Biarritz, ist wie geschaffen für einen Surfurlaub und für einen Besuch in einem Surfcamp. Endlose Sandstände und ein Ferienort nach dem anderen reihen sich hier an der französischen Atlantikküste aneinander und bilden quasi den längsten Strand Europas. Das Hinterland wird von Pinienwäldern dominiert und von einigen wunderschönen Badeseen.

Surfbedingungen

Die Beachbreaks sorgen mit ihren Sandbänken für konstante Bedingungen und ideale Wellen für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene. Hier kommt jeder auf seine Kosten.
Frankreich bietet das ganze Jahr über gute Bedingungen zum Wellenreiten. Im Sommer reichen die Wassertemperaturen bis zu 22 Grad. Die beste Reisezeit für Anfänger ist von Mai bis September. Vor allem im Juli und August kann oft ohne Neoprenanzug und nur mit Boardshorts gesurft werden. Vom Herbst bis Frühling ist das Wasser kälter und die Wellen größer, so dass vor allem Fortgeschrittene und Könner auf ihre Kosten kommen. Die Surfcamps befinden sich meist auf komfortablen Campingplätzen direkt hinter der Düne und haben von Mai bis September geöffnet, wenn es für Anfänger ideal zum Wellenreiten lernen ist.

Surfen lernen in Frankreich

Der Besuch eines Surfcamps in Frankreich ist optimal geeignet, um einmal in das Wellenreiten hineinzuschnuppern und einen tollen Surfurlaub zu erleben. Frankreich ist ideal für diejenigen, die am Meer in der Sonne sein möchten, sich sportlich betätigen und abends auch mal feiern möchten. Die Surfcamps liegen meist direkt hinter der Düne am Meer, so dass ihr einfach zu Fuß zum Strand könnt und das Surfen lernen erleichtert. In den Küstenorten befinden sich Bars mit Livemusik, Clubs und Restaurants. In den Surfcamps wohnt ihr nicht nur mit Gleichgesinnten zusammen, sondern lernt auch die wichtigsten Grundlagen des Surfens wie z. B. Bewegungsabläufe, Regeln sowie Wetter-, Wellen- und Strömungskunde. Der Spaß steht natürlich immer im Vordergrund. Je nach Surfcamp könnt ihr direkt mit dem Surfbus von Deutschland aus in die Camps kommen.
Verpflegung ist in den Surfcamps inklusive. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sowie Ausflüge nach San Sebastian oder Biarritz sorgen für einen perfekten Surfurlaub!

Surfcamps in Frankreich

Bei unseren Surfcamps in Frankreich ist für jeden etwas dabei. Speziell für Familien bieten wir drei Familien Surfcamps an. In der Bretagne bieten wir ein Familien Surfcamp an, in dem es neben Surfkursen auch viele Aktivitäten wie Wandern, Klettern, Yoga und Biken sowie eine Kinderbetreuung gibt. In Moliets Plage befindet sich das Familien Surfcamp in Mobile Homes. Hier gibt es Kinderbetreuung sowie auf Wunsch Vollverpflegung. In St. Girons in Südwestfrankreich an der Atlantikküste liegt ein weiteres Familien Surfcamp direkt hinter der Düne auf einem komfortablen Campingplatz mit Pool.
Nördlich von Bordeaux an der Atlantikküste bieten wir in Carcans Plage ein reines Girlscamp an mit Unterkünften in Chalets sowie ein Surfcamp auf dem Campingplatz für ein eher studentisches Publikum.

Nördlich von Biarritz und Hossegor in St. Girons Plage und Moliets Plage liegen weitere Surfcamps. Das sind die beliebtesten Ziele für einen Surfurlaub in Frankreich. Das Camp in St. Girons Plage, welches sich vor allem an Kids und Jugendliche, aber auch an Familien richtet und das Surfcamp in Moliets Plage, welches vor allem für 20-30 jährige geeignet ist. In Moliets gibt es auch verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten: Zelt, Komfort-Zelt, Sheddy, Bungalow oder Mobile-Home. Da Moliets Plage einer der beliebteste Surforte für Anfänger in Frankreich ist, bieten wir noch ein weiteres Partnercamp dort an mit komfortablen Glampingzelten.

Alle Surfcamps zeichnen sich durch ein erfahrenes und ausgebildetes Team mit individueller Betreuung aus. Die Einhaltung erforderlicher Sicherheitsstandards sowie neuestes Schulungsmaterial ist selbstverständlich.