Surfcamp Aourir / Marokko

Das Surfcamp liegt in Aourir nördlich von Agadir und ist nur 22 km vom Flughafen Agadir entfernt. Zusammen mit dem benachbarten Tamraght wird die Gegend wegen den Bananenplantagen auch Banana Village genannt. Auch Taghazout ist in der Nähe und die Gegend gilt als das Surfzentrum Marokkos. Neben dem Surfen könnt ihr hier die 330 Tage Sonnenschein Marokkos voll auszukosten und den orientalischen Flair aufzusaugen.

Marokko Surfcamp
 

Surfcamp mit Sonnenterrasse nur 500m vom Meer und Surfspot

Vom neu gebauten Surfcamp seid ihr in 500m am Meer und bei den Surfspots. Wenn ihr aus dem Fenster seht oder von der Dachterrasse schaut, habt ihr einen direkten Ausblick auf eine schöne linke Welle – euren Homespot. Und auch zum nächsten Pointbreak sind es nur 5 Minuten. Von der Sonnenterrasse habt ihr einen rundum Blick aufs Meer. Hier könnt ihr die Sonne oder die Yogaeinheiten genießen.

Dachterrasse mit Meerblick
 

Vollverpflegung und Infinity Pool

Im Nachbarhaus könnt ihr den tollen Infinity Pool mit perfekter Aussicht auf das Meer nutzen. In den Surf Paketen ist die Vollverpflegung, Frühstück, Lunchpaket, Mittagssnack und Abendessen enthalten. Die 5 Tage Surfkurse finden meist am örtlichen Surfspot K11 statt. Das Material könnt ihr den ganzen Tag frei nutzen. Es gibt auch ein Surf Guiding Paket für die, die schon surfen können. Am Strand gibt es einen tollen Beach Club mit Hängematten, Himmelbetten und Sonnenliegen. Hier steht auch das Surfmaterial zur Verfügung, so dass ihr es nicht vom Surfcamp aus zum Strand tragen müsst. Nach der Session könnt ihr hier auch ein kühles Getränk einnehmen.

Verpflegung Surfcamp Aourir
 

Verschiedene Zimmer mit Bad

Als Unterkunft stehen DoZi, 3er und 4er Zimmer zur Verfügung, teils mit Meerblick. Alle sind mit eigenem Bad und neu mit einer stylischen, marokkanischen Inneneinrichtung versehen. Zusätzlich zur Unterkunft und zu den Surfkursen könnt ihr ein Yoga Paket dazu buchen. Das Yoga Paket kostet 99 EUR und beinhaltet 5 Mal pro Woche 2 mal täglich eine 1-stündige Yoga Session. Enthalten ist auch der Ausflug zum Paradise Valley.

Surfcamp Marokko
 

Yoga und Ausflug zur Oase

Der Ausflug zu dieser Palmenoase in den Bergen mit natürlichen Pools ist ein echtes Highlight. Auch solltet ihr euch den orientalischen Wochenmarkt im Ort nicht entgehen lassen. Auch viele weitere Highlights und Aktivitäten warten auf euch z.B. ein Besuch im lokalen Souk (typisches marokkanisches Einkaufsviertel), Entspannen im Hammam und bei einer Massage, Kamelreiten am Strand usw.

Surfen in Marokko

Genießt die Sonne und die Unterkunft in Strandnähe, Marokkos beste Wellen, Yoga auf der Dachterrasse, super leckere Vollverpflegung mit lokalen, frischen Zutaten, tolle Ausflüge und das orientalische Flair. Diesen Surfurlaub in Marokko werdet ihr so schnell nicht vergessen.

UNTERKUNFT UND VERPFLEGUNG

Das Surfcamp wurde neu gebaut und mit einer stylischen, marokkanischen Inneneinrichtung versehen. Von der großen Dachterrasse habt ihr einen rundum Meerblick und könnt hier die Sonne genießen. Nur 20 m vom Surfcamp entfernt, habt ihr außerdem die Möglichkeit im dazugehörigen Nachbarhaus im brandneuen Infinity Pool zu chillen mit perfekter Aussicht auf das Meer. Alle Einrichtungen des Nachbarhauses wie Pool, Terrasse und Yogaraum, stehen euch zur freien Verfügung und ihr seid immer herzlich willkommen. Wifi steht kostenfrei zur Verfügung.

Sonnenterrasse mit Rundumblick
 

Alle Zimmer mit eigenem Bad

Es stehen euch insgesamt 16 neu gebaute Doppel- und Mehrbettzimmer zur Verfügung, zum Teil mit Meerblick. Alle Zimmer sind mit Holzbetten, Regalen und Surfcamp Deko hell und gemütlich eingerichtet. Die Böden sind frisch gelegt und die Wände der Bäder sind mit einer stylischen Wischtechnik versehen. Handtücher und Bettwäsche werden zur Verfügung gestellt. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad.

Aourir Surfcamp DoZi

Auch die Bäder sind mit Liebe zum Detail gestaltet. Die Waschbecken stehen frei auf den Waschtischen und verbinden mit ihrem Design Moderne und Orient. Unter der Regendusche könnt ihr euch das Salzwasser abspülen, bevor ihr das Abendessen mit Meerblick genießt. Von den insgesamt 6 Doppelzimmern habt ihr von dreien aus einen tollen Meerblick.
Die Mehrbettzimmer haben Einzelbetten und keine Stockbetten.

Unterkunft Aourir

Bei den 3er Zimmern könnt ihr solche wählen, bei denen ihr entweder Meerblick oder einen Balkon habt. Die Einteilung der Zimmer erfolgt vor Ort. Zudem gibt es noch ein weiteres günstigeres 3er Zimmer ohne Terrasse oder Meerblick.
Das 4er Zimmer kommt ohne Meerblick daher. Dafür steht euch aber immer die riesige Dachterrasse mit Panoramablick zur Verfügung. Dort könnt ihr relaxen, Yoga machen oder den Sonnenuntergang genießen.

Zimmer mit Bad Marokko
 

Frühstück, Lunchpaket, Zwischenmahlzeit und Abendessen

Die Verpflegung ist im Preis enthalten. Euer Tag startet mit einem tollen
Frühstücksbuffet auf der Terrasse unter der angenehmen, marokkanischen Morgensonne. Es gibt Brot, Müsli, frisches Obst, Gurken, Tomaten, Oliven, Paprika, Wurst, Frischkäse, Kaffee, Tee sowie Tafelwasser. Die Zutaten werden mehrmals pro Woche auf dem regionalen Markt gekauft und sind super frisch und gesund. Für den Tag könnt ihr euch am Buffet auch ein Lunchpaket zusammenstellen, damit ihr zwischen den Surfsessions neue Energie tanken könnt. Dafür nehmt ihr euch einfach die bereitgestellte Tupperware und macht euch ein paar Sandwiches.

Marokko Verpflegung

Wenn euch nach den beiden Surfsessions der Hunger packt, könnt ihr außerdem eine kleine Zwischenmahlzeit einnehmen. Suppen und Snacks stehen zur Auswahl.
Das Abendessen lässt auch keine Wünsche offen und wird mit frischen Zutaten aus der Region zubereitet. Mit Fisch, Fleisch, Kartoffeln, Nudeln, Gemüse, Kichererbsen, selbst gebackenem Brot, verschiedenen Salaten uvm. könnt ihr euch während eurem Urlaub gesund und ausgewogen ernähren. Dabei gibt es auch immer ein Gericht für Vegetarier und Veganer.

Marokko Frühstück

Zudem findet einmal pro Woche eine BBQ-Night statt, bei der ihr über den Dächern Marokkos den Tag ausklingen lassen könnt. Im Surfcamp könnt ihr übrigens auch Bier und Wein kaufen, was hier ansonsten für die Gegend nicht so üblich ist.

Aourir und Banana Village

Das Surfcamp liegt in Aourir. Der typisch marokkanische Ort liegt inmitten von zahlreichen Bananenplantagen und wird deswegen auch zusammen mit dem benachbarten Tamraght Banana Village genannt. Die Gegend ist bekannt für die kleinen, süßen Bananen, die ihr überall kaufen könnt. Aourir ist eine halbe Autostunde von Agadir entfernt und liegt an der N1 Richtung Taghazout.

Banana Village Marokko
 

Typisch marokkanischer Ort mit Wochenmarkt

Im Ort gibt es zig Geschäfte mit Kiosken, kleinen Bistros, Teebars, Restaurants, Fleischer, Gemüsehändler etc. Es lohnt sich, in einem Straßencafé zu sitzen und dem pulsierenden Leben zuzuschauen. Die Preise in den Geschäften sind sehr human, da die Gegend noch nicht touristisch überlaufen ist.

Tamraght Wochenmarkt

Im lebhaften und authentischen Ort gibt es auch einen traditionellen Wochenmarkt, der nur 10 Minuten vom Surfcamp entfernt stattfindet. Da dieser weniger touristisch als die Märkte in den größeren Städten ist, solltet ihr auf jeden Fall dort vorbeischauen.

SURFKURSE

Die Strände vor Ort bieten ideale Bedingungen für Surfanfänger, Aufsteiger und Fortgeschrittene. Der 5-tägige Surfkurs beinhaltet insgesamt 20h Surfkurs zu jeweils 2 x 2 Stunden pro Tag. Das Material ist natürlich enthalten und ihr könnt es auch vor und nach dem Kurs frei nutzen. Die Surfkurse werden von lizenzierten, erfahrenen Surflehrern auf Englisch durchgeführt. Für Anfänger ist es das Ziel im Kurs, Schritt für Schritt und mit viel Spaß ans Wellenreiten herangeführt zu werden und letztendlich am Ende grüne Wellen abzureiten.

Surfschule Aourir
 

Surfkurse für jede Könnerstufe

Für alle, die schon mal einen Surfkurs gemacht haben, aber noch etwas unsicher sind oder Schwierigkeiten beim Rauspaddeln, beim Wellen durchtauchen oder Wellen bekommen haben, empfiehlt sich die Aufsteigergruppe. Mit dem Lehrer wird abgestimmt, wo dein Stand ist und es wird sehr individuell an deinem Fortschritt gearbeitet. Auch für Fortgeschrittene gibt es einen speziellen Kurs. Hier wird auch jeden Tag geschaut, wo für euer Können der beste Spot ist.

Surfen Aourir Marokko

Die Surflehrer kennen die Gegend wie ihre Westentasche. Zu Beginn wird auch bei jedem Einzelnen geschaut, welchen Könnerstand er hat, um das Potenzial für individuelle Verbesserungen abzuschätzen. Es wird an eurem Button Turn gearbeitet, der eine Grundvoraussetzung für das parallele Abreiten einer Welle ist. Auch an den anderen Manövern wie Cut Back etc. wird gefeilt. Ihr werdet richtige Hardboards bekommen und auch verschiedene Spots anfahren.

Surfschule Marokko

Mit dem sympathischen Surf Team vor Ort lernst du schnell und einfach das Surfen und wirst dabei jede Menge Spaß haben! Wenn du schon surfen kannst und eigenes Material hast, kannst du auch das Surf Guiding Paket buchen. Du fährst dann mit dem Team zum besten Spot des Tages.
 

Beach Club am Strand

Direkt am Strand und ganz neu gebaut, wartet ein Beach Club mit gemütlichen Liegen, Himmelbetten und Hängematten auf euch. Entspannt euch in der Sonne und genießt den Blick auf das Meer mit einem kühlen Getränk in der Hand. Surfbretter und Neoprenanzüge könnt ihr euch direkt am Beach Club abholen und müsst diese nicht vom Surfamp bis zum Strand tragen. Neben Drinks gibt’s im Beach Club auch leckere, warme Mahlzeiten. Die Nutzung der Liegen, Hängematten, Himmelbetten, Duschen und Toiletten sind für euch inklusive.

Wellen

In der Gegend um Tamraght und Taghazout befinden sich exzellente Surfspots für Fortgeschrittene, aber auch endlose Sandstrände für Anfänger mit leeren Lineups und konstanten Bedingungen. Die Kombination von regelmäßigen Swells, die von den Stürmen im Nordatlantik kommen, ablandigen Passatwinden, über 300 Sonnentage im Jahr und die Vielfalt der Surfspots vor Ort machen aus der Gegend ein reizvolles Surfziel.

Wellenreiten Banana Point
 

Ganzjährig gute Surfbedingungen

Die besten Surfbedingungen gibt es im Winter, aber auch im Sommer könnt ihr in Marokko sehr gute Wellen finden. Die stetigen Winde vom Atlantik sorgen dafür, dass es selbst im Hochsommer als nicht zu heiß empfunden wird. Die Temperaturen liegen dann im Durchschnitt bei angenehmen 26 Grad, während es im Winter bei um die 18 Grad tagsüber immer noch vergleichsweise warm bleibt.
Es gibt das ganze Jahr über kaum Regen, der meiste noch im Dezember, aber auch dann nur sehr vereinzelt. Die Wassertemperaturen reichen von 22 Grad im Sommer bis 16 Grad im Winter.
 

Homespot nur 500m vom Surfcamp

Die Surflehrer kennen sich bestens in der Gegend aus und wissen genau, wo jeden Tag die besten Wellen für euch laufen. Meistens geht ihr am Homespot K11 ins Wasser. Hier finden Surfanfänger sowie Fortgeschrittene ideale Bedingungen zum Wellenreiten. Der weitere Surfspot K12 befindet sich gleich neben dem Surfcamp. Es ist ein netter linker Peak mit einem sauberen Start. Die Linkswelle wird später ziemlich sanft und ist eine tolle Welle für Longboarder und um Surfen zu lernen. Die Rechtswelle ist sehr schön und mächtig und kann atemberaubende Ritte bieten.

Marokko Sunset Surf

Ein weiterer Surfspot in der Nähe ist Banana Point. Der Spot verdankt seinen Namen der Bananenplantage im Flussbett. Der Banana Point ist ein klassischer Spot, der auch bei relativ großem Swell noch sanfte Wellen bereithält, die sich auch für Anfänger eignen. Ihr könnt euch hier über lange und sanfte Lernwellen freuen, die leicht zu surfen sind und auch mal kleine Fehler verzeihen.

Team

Euer Campleiter wird Richi sein. Er ist halb Österreicher und halb Marokkaner und damit der perfekte Ansprechpartner für euch. Er ist schon um die ganze Welt gereist und hat schon in den Bars und Hotels unzähliger Länder gearbeitet. Er lebt die marokkanische Gastfreundschaft und liebt seinen Ausblick auf das Meer. Von ihm bekommt ihr Tipps zu allen Surfspots der Region.
 

Freundliches und kompetentes Team

Tino ist Richis rechte Hand und euer Ansprechpartner für alle Belange im Surfcamp. Mit Tino habt ihr einen sympathischen Campmanager, der gerne und viel lacht und auch mal ein paar lustige Anekdoten erzählt.
Euer Surflehrer ist gebürtige Marokkaner Armin. Er geht während des Kurses mit euch ins Wasser, sagt euch die Wellen an, schiebt euch rein und sorgt dafür, dass ihr gut positioniert seid. Die Surfstunden hält der auf Englisch.

Specials

Abseits vom Surfen gibt es hier eine Menge zu unternehmen.
 

Yoga

Wenn ihr Yoga mögt, dann bucht am besten gleich das Yoga-Paket hinzu. Yoga ist die perfekte Ergänzung zum Surfen. 5 Mal pro Woche findet 2 Mal täglich eine 1-stündige Yoga Session statt. Meistens wird dafür die Dachterrasse genutzt. Was gibt es Schöneres als Yoga in der Sonne mit Meerblick! Im Yoga-Paket ist auch noch der Ausflug ins wunderschöne Paradise Valley inbegriffen.

Yoga in Marokko

Die Yoga Sessions sind immer morgens und abends außer Donnerstag Abend und Freitag Morgen. Die Yogalehrerin und Physiotherapeutin Lisa
unterrichtet seit 6 Jahren mit Schwerpunkt in der Therapie von Wirbelsäulenfehlstellungen, MTT (med. Trainingstherapie), Fussreflexzonentherapie und CMD (craniomandibuläre Dysfunktionen) Osteopathie/ Kinesiology. Seit 2 Jahren ist sie zudem Yogalehrerin für Vinyasa Yoga und bringt euch in Form, damit ihr geschmeidig die Wellen meistern könnt.

Das Yoga-Paket kostet 99 EUR inkl. dem Paradise Valley Ausflug.
 

Paradise Valley

Ein echtes Highlight ist das Paradise Valley. Es ist ein von steilen Felswänden und Palmen umgebenes Tal etwa 20 km nördlich von Agadir. Die Oase ist bekannt für ihre Fülle an Felsenbecken und kleinen Wasserfällen.

Paradise Valley Marokko

In den natürlichen Wasserpools könnt ihr ein herrliches Bad nehmen. Der Ausflug kostet 20 EUR und findet witterungsabhängig statt, wenn die Oase genug Wasser hat.

Paradise Valley Ausflug
 

Lokaler Wochenmarkt

Einmal pro Woche am Mittwoch findet nur 10 Gehminuten vom Surfcamp ein traditioneller Wochenmarkt statt. Hier könnt ihr das authentische Marokko erleben, denn auf diesen Markt kommen nur wenige Touristen, im Gegensatz zu den Märkten in Agadir oder Marrakesch. Auf dem Markt in Aourir bekommt ihr die frischesten Lebensmittel, von Obst und Gemüse, über Nüsse, bis hin zu duftenden Gewürzen. Bei den Händlern könnt ihr euer Verhandlungsgeschick erproben.

Tamraght Wochenmarkt Marokko

Rund um den Markt gibt es viele Cafés und Stände mit leckerem marokkanischen Essen und die Einheimischen sind offen und freundlich. Auch den marokkanischen Minztee solltet ihr dort auf jeden Fall probieren.
 

Weitere Aktivitäten

Auch viele weitere Highlights und Aktivitäten warten auf euch z.B. ein Besuch im lokalen Souk (typisches marokkanisches Einkaufsviertel), Entspannen im Hammam und bei einer Massage, Kamelreiten am Strand, die endlose Küste mit Buggys und Quads erkunden oder den „geheimen“ idyllische Strand La Source genießen.

Reiseinfos

Euer Zielflughafen ist Agadir (AGA) ca. 22 km von Aourir entfernt. Ihr könnt aber auch nach Marrakesch fliegen (RAK), wenn der Flug dadurch deutlich günstiger wird. Marrakesch liegt ca. 274 km von Aourir/Banana Village entfernt.
CTM fährt mehrmals täglich von Marrakesch nach Agadir für ca. 10 EUR p.P. plus 1-2 EUR für das Gepäck. Die Busse sind gut und sogar klimatisiert: www.ctm.ma/en
Die Bushaltestelle liegt in der Straße Rue Abou Baker Seddik, südlich vom Bahnhof und ist wenige Minuten zu Fuß vom Marrakesch Bahnhof entfernt.
Eine weitere Option bietet Supratours: http://www.supratours.ma/en/
Vom Flughafen Agadir könnt ihr den Shuttle ins Surfcamp für 30 EUR pro Person hin und zurück in Anspruch nehmen.
 

Taxi

Am Flughafen Agadir könnt ihr auch einfach in ein Taxi steigen und bis nach Aourir fahren. Die Fahrt dauert abhängig vom Verkehr ca. 40 Minuten und kostet ungefähr zwischen 300 und 400 DH (ca. 30 EUR). Der Preis variiert je nachdem, ob Surfbretter transportiert werden sollen, wie viele Personen befördert werden und wie viel Gepäck dabei ist. Hier könnt ihr mit dem Fahrer verhandeln. Wer alleine reist sollte am besten andere Personen ansprechen, die ebenfalls nach einem Taxi suchen, damit man sich die Fahrtkosten teilen kann. Wer ein Surfbrett mitbringt sollte an Spanngurte denken, da nicht alle Taxis welche an Board haben.
 

Mietwagen

Für alle diejenigen, die die Spots und die Umgebung unabhängig erkunden möchten, empfiehlt sich ein Mietwagen. Schaut mal bei www.billiger-mietwagen.de.
 

Wegbeschreibung

Von Agadir fahrt ihr Richtung Aourir, auch bekannt als “Banana Village”. Ihr nehmt die Ausfahrt Anza und folgt ca. 2 Minuten lang einer zweispurigen Schnellstraße. Kurz nach einem Palast des Königs (linke Straßenseite, am Meer) geht rechts ein Schotterweg ab. Die Einfahrt in diesen Schotterweg befindet auf der Kuppe eines Hügels auf dem sich eine Siedlung befindet. Ihr biegt auf den Schotterweg ein, haltet euch links und folgt ihm bis zum Ende (ca. 150 m). Dort befindet sich das Surfcamp.
 

Einreisebestimmungen Marokko

Es gelten folgende Einreisebestimmungen:
 

Reisedokumente:

Deutschland: Reisepass (mind. 6 Monate gültig)
Österreich: Reisepass/Cremfarbiger Notpass wird akzeptiert (mind. 6 Monate gültig)
Schweiz: Reisepass (mind. 6 Monate gültig)

Visa erforderlich: Deutschland: Nein Österreich: Nein Schweiz: Nein

Weiterreiseticket erforderlich: Deutschland: Nein (für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen) Österreich: Nein Schweiz: Nein (für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten)
Pflichtimpfungen erforderlich: Deutschland: Nein Österreich: Nein Schweiz: Nein
 

Einreise

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit einem Reisepass, sowie vorläufigen Reisepass, nicht aber mit Personalausweis möglich. Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Der bisherige Kinderausweis mit Lichtbild wird noch akzeptiert. Es wird jedoch die Vorlage eines Kinderreisepasses oder eigenen Reisepasses empfohlen. Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate gültig sein. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Deutsche Staatsangehörige können für touristische Zwecke bis zu 90 Tagen visumfrei nach Marokko einreisen.
 

Besondere Zollvorschriften

In Marokko gelten strenge Devisenbestimmungen: Grundsätzlich dürfen Dirham-Beträge weder ein- noch ausgeführt werden. Aktuell bestehen unterschiedliche Toleranzgrenzen für Touristen (derzeit 1.000,– Dirham) und Residenten. Es empfiehlt sich, vorab die Webseite des marokkanischen Zolls zu konsultieren.
 

Besondere strafrechtliche Vorschriften

Der Besitz von Rauschgift wird in Marokko mit Haftstrafen von bis zu 10 Jahren sowie hohen Geld- und Zollstrafen geahndet. Bereits der Besitz kleinster Mengen ist strafbar.
Außereheliche und gleichgeschlechtliche Sexualbeziehungen (auch einvernehmliche) sind in Marokko Straftatbestände.
 

Medizinische Hinweise

Pflichtimpfungen für die Einreise nach Marokko sind nicht erforderlich.
 

Sprache

In Marokko spricht man Arabisch und Mazirisch. Französisch wird im gesamten Land als Handels- und Amtssprache benutzt. In den Küstenregionen und in den großen Städten sprechen die Leute auch gut Englisch.

Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite vom Auswärtigen Amt.

Leistungen und Preise

 

Surfcamp 1 Woche

  • 7 Nächte in gebuchter Unterkunft
  • Frühstück, Lunchpaket, Mittagssnack & Abendessen
  • 1x pro Woche BBQ
  • WLAN
  • Ansprechpartner vor Ort, rund um die Uhr
  • Optional: Surfkurse und Surf Guiding
  • Optional: Yoga Paket

 

Preise Unterkunft

UnterkunftDauer 12.01. - 03.02.03.02. - 22.12.22.12. - 12.01.
4er Zimmer1 Wo.209 EUR229 EUR259 EUR
3er Zimmer1 Wo.269 EUR289 EUR319 EUR
3er Zimmer mit Meerblick oder Balkon1 Wo.289 EUR309 EUR339 EUR
DoZi1 Wo.309 EUR329 EUR359 EUR
DoZi mit Meerblick1 Wo.329 EUR349 EUR379 EUR

 

Preise Surfkurs, Guiding und Yoga

LeistungPreis
Surfkurs (5 Tage: 2 x 2h/Tag) inkl. Material
auch vor und nach dem Kurs
199 EUR
Surfguiding (5 Tage: 2 x 2h/Tag) inkl. Shuttle, ohne Material 225 EUR
Yoga-Paket (5 Tage: 2 x 1h/Tag)* mit gratis
Ausflug ins Paradise Valley (witterungsabhängig)
*Außer Do abends und Fr morgens
99 EUR
Ausflug ins Paradise Valley (witterungsabhängig) 20 EUR

Ihr könnt natürlich auch kürzer oder länger als 1 Woche kommen. Preise auf Anfrage.
Achtung: vor Ort muss eine Kurtaxe von 10 EUR p.P. abgeführt werden.

Surfcamp Aourir

Marokko

  • perfektes Winterziel mit orientalischem Flair
  • nur 500m vom Strand
  • verschiedene Zimmer mit Bad
  • Vollverpflegung
  • große Dachterrasse mit Meerrblick
  • Nutzung des Infinity Pools
  • Surfkurse und Guiding
  • Yoga Paket
  • Ausflüge